Tipps zum Kauf eines Riesen Teddybären

Ein Teddy kann nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene etwas Besonderes sein. Während Kinder mit Teddys meist kuscheln und spielen, sind Teddybären für Erwachsene in der Regel eher Dekorationsobjekte und selten sogar Anlageobjekte.
Teddys gibt es, wie alle Kuscheltiere, in vielen Größen und Farben. Manche haben ein Herz in der Hand oder ein T-Shirt mit Aufdruck an. Von einem Riesenbären, dem sogenannten XXL-Bären, spricht man ab einer Größe von ca. 1,50 m bis ungefähr 2 m. Natürlich gibt es auch größere Bären, doch ob sich diese zum Verschenken wirklich eignen, lassen wir einmal dahingestellt. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir haben mit einem Experten von dieser Fachseite gesprochen, welche Merkmale ein gutes Kuscheltier oder Teddy kennzeichnen.

Qualitätsunterschiede

Wenn es um den Kauf von Kuscheltieren im Allgemeinen, aber auch speziell um Teddybären geht, so kann man nicht oft genug betonen, dass Qualität besonders wichtig ist. Leider werden gerade durch die heutige Globalisierung die meisten Teddybären und andere Kuscheltiere auf dem europäischen Markt inzwischen in Asien gefertigt. Oft maschinell, manchmal auch von Hand, jedoch immer unter Zeitdruck, mit billigen Materialien und teilweise sogar in Kinderarbeit.
Aus diesen Gründen sollte man seinen Teddy mit Bedacht auswählen und entweder im Laden vor dem Kauf oder aber bei Kauf im Internet direkt nach Ankunft gründlich überprüfen.

Dies sollten Sie prüfen

Die Nähte sollten fest vernäht und keinesfalls locker sein. Kleinteile müssen ebenfalls fest verarbeitet sein, damit diese sich nicht lösen können. Insbesondere, wenn der Teddy für ein Kind zum Spielen bestimmt ist, ist die Gefahr groß, dass sich ein Teil löst und das Kind daran ersticken kann. Denn eins ist sicher: je kleiner das Kind, desto öfter wird der Teddy in den Mund genommen.
Betasten Sie das Fell des Teddys oder Kuscheltieres. Wenn sich Flusen lösen, kaufen Sie das Tier nicht. Auch Flusen können im Hals eines Kleinkindes stecken bleiben und zum Tod durch Ersticken führen.
Riechen Sie an dem Teddybären oder dem Kuscheltier. Riecht das Fell unangenehm und vielleicht sogar nach Chemie, so ist das Tier ebenfalls keine gute Wahl. Es besteht aufgrund der laxen Vorschriften und Grenzwerte in Asien durchaus die Möglichkeit, dass das Kuscheltier mit Schadstoffen belastet ist. Gerade für Kinder in der Entwicklung kann solch eine Belastung unangenehme Folgen haben.
Letztlich ist auch der Brandschutz ein wichtiges Thema. Das Fell des Bären oder Kuscheltiers sollte schwer entflammen war sein, damit das Tier, insbesondere für Kinder, nicht zur Feuerfalle wird.

Prüfsiegel

Eine Menge Sicherheit bieten Prüfsiegel, wie zum Beispiel das TÜV Siegel oder das GS Zeichen (geprüfte Sicherheit). Auch das CE Zeichen bietet einen gewissen Schutz, wird jedoch inzwischen leider in Asien häufig gefälscht.
Europäische Manufakturen
Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, so kaufen Sie ein Kuscheltier oder einen Teddybären aus einer der großen europäischen Manufakturen, wie sie zum Beispiel die Firma Steiff darstellt. Auch wenn die Teddybären und andere Produkte meist ein paar Euro teurer sind, so kann man doch sicher sein, wirklich gute Qualität zu erwerben.

Kommentar hinterlassen zu "Tipps zum Kauf eines Riesen Teddybären"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*